FRAGEN SIE
UNS

© 2019 by Dr. med. Dirk F. Richter

Abteilung für Plastische Chirurgie

Dreifaltigkeits-Krankenhaus

Bonner Str. 84

D-50389 Wesseling

Terminsprechstunden:

Montags - Donnerstags: 08.30 - 16.00

Freitags:                      08.30 - 12.30

Ambulanz:

Montags - Donnerstags: 14.00 - 16.00

T:    02236 77 594 (Erstvorstellung - Neue Patienten)

      02236 77 387 (Allgemeine Sprechstunde)

      02236 77 530 (Privatsprechstunde)

F:    02236 77 380


E:    pl.chirurgie@krankenhaus-wesseling.de
W:  www.plastische-wesseling.de

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

Eigenfetttransplantation

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Auch bekannt als Lipofilling

Bei einer Eigenfetttransplantation überträgt Ihr plastischer Chirurg Fett aus Bereichen, in denen Sie überschüssiges Fett haben, wie z.B. den äußeren Oberschenkeln, in Bereiche, in denen möglicherweise kein Volumen vorhanden ist, wie Gesicht, Hände, Brüste oder Gesäß. Dieses sichere, lang anhaltende und gut verträgliche Verfahren führt zu natürlich aussehenden Ergebnissen. Jedes Jahr werden Tausende von Menschen erfolgreich einer Fetttransplantation unterzogen und sind mit den Ergebnissen zufrieden.

 

 

Wann ist eine Eigenfetttransplantation möglich?

 

  • Wenn Sie Gesichtsbereiche haben, die faltig und abgesunken erscheinen.

  • Wenn Sie eine dauerhaftere Korrektur wünschen, als dies bei temporären Filler, wie z.B. Hyaluronsäure der Fall ist.

  • Wenn Sie Ihre Körperkontur verbessern, Narben korrigieren, Konturdefekte ihres Körpers ausgleichen und Ihre Hände und Ihr Gesicht verjüngen möchten.

  • Zur Verwendung bei der Brustrekonstruktion, zum Auffüllen von Konturunregelmäßigkeiten oder zum Kaschieren offensichtlicher Anzeichen von Brustimplantaten.

 

Vorteile

  • Autologes Fett (aus dem eigenen Körper) ersetzt im Gegensatz zu dermalen Füllstoffen "like with like" und reduziert das Risiko von allergischen Reaktionen auf Fremdstoffe.

  • Die Ergebnisse des Fetttransfers sind natürlich, langlebig und sicher.

  • Der Fetttransfer ist eine nicht-invasive Methode zur Gesichtsverjüngung.

 

Nachteile

  • Die Vorbereitung von Fettgewebe vor dem Transfer ist zeitaufwendig, im Vergleich zu dermalen Füllstoffen, die vom Hersteller fertig verpackt sind.

  • Obwohl das Ergebnis länger haltbar ist als dermale Füllstoffe, kostet der Fetttransfer im ersten Moment mehr, jedoch amortisiert sich diese Investition mit der Zeit. 

  • Für eine Brust- oder Gesäßvergrößerung können mehrere Sitzungen erforderlich sein, um die gewünschte Brust- oder Gesäßgröße zu erreichen.

 

Dies sind die drei wichtigsten Vor- und Nachteile, die bei der Betrachtung des Fetttransfers zu berücksichtigen sind.

 

Sind Sie ein guter Kandidat für eine Eigenfetttransplantation?

 

Der Zweck der Fetttransplantation ist es, volumenarme Bereiche zu vergrößern oder aufzufüllen. Häufig behandelt, werden die Hände, das Gesicht (einschließlich der Lippen), Vertiefungen in der Haut (nach Fettabsaugung und Narbenbildung) und die Brust und das Gesäß (zur Augmentation). Natürlich müssen Sie über Spenderstellen verfügen, von denen aus Fett entnommen werden kann. Es ist wichtig, dass Sie keine Durchblutungsstörungen haben, weder durch eine Erkrankung noch durch Rauchen.

 

Übertragung von Fett in das Gesicht:

Wenn Sie Gesichtsfalten haben, wie Lachfalten, Marionettenfalten und Krähenfüße, kann Fett aus dem Bauch, den Oberschenkeln oder anderen Bereichen entfernt, gereinigt und in Ihr Gesicht gespritzt werden. Aknenarben und eingesunkene Gesichtspartien, Lippen und Wangen können ebenfalls aufgefüllt werden. Ihr plastischer Chirurg kann sogar transplantiertes Fett verwenden, um Linien zwischen Nase und Mund zu minimieren, Hautvertiefungen oder Vertiefungen zu korrigieren und Stirnfalten zu minimieren.

 

Brustvergrößerung:

Wenn Sie eine bescheidene Vergrößerung der Brust wünschen, sind Sie ein guter Kandidat für die Fetttransplantation in die Brust, aber Ihre Brüste sollten bereits eine schöne Form und eine gute Hautqualität haben. Wenn Sie schlechte Haut haben, schlaffe Brüste oder eine signifikante Vergrößerung der Brust wünschen, ist eine Brustvergrößerung mit Fetttransfer nichts für Sie. Das Problem, Fett zur Brustvergrößerung zu verwenden, besteht darin, dass große Mengen an Fett notwendig sind, damit ausreichend im Brustgewebe einwächst.

 

Brustimplantate plus Fetttransplantation:

Wenn Ihre Brustform während einer Brustimplantation optimiert werden muss, kann die Fetttransplantation nützlich sein. Wenn Sie nach einer Brustvergrößerung mit Implantaten verbleibende Formunregelmäßigkeiten haben, können diese Unregelmäßigkeiten mit Fett aufgefüllt werden, um eine glatte Kontur und eine optimale Form zu erhalten.

 

Brustrekonstruktion mit Fetttransplantation:

Wenn Sie nach einer Knotenresektion bei Brustkrebs Brustdefekte haben, ist die Fetttransplantation eine effektive Methode, um diese Defekte auszugleichen. Die Fetttransplantation ist auch eine Option für die vollständige Brustrekonstruktion nach der Mastektomie; um jedoch ein ausreichendes Brustvolumen zu erreichen, handelt es sich in der Regel um einen mehrstufigen Prozess, der mindestens zwei bis vier aufeinanderfolgende Fetttransplantationsverfahren erfordert.

 

Gesäßvergrößerung mit Fetttransplantation:

Viele Menschen, die sich ein volleres, abgerundetes Gesäß wünschen, werden sich für ein “Brazilian butt lift,” entscheiden, das durch Fetttransfer ein kurvenreicheres Gesäß ohne Implantat ermöglicht. Die Fettabsaugung wird häufig verwendet, um sowohl die Umgebung zu formen als auch das zu injizierende autologe Fett zu sammeln. Aufgrund der hohen Komplikationsrate bis hin zum Tod wird dieses Verfahren von uns derzeit nicht angeboten. 

 

Handverjüngung mit Fetttransplantation:

Die Fetttransplantation in Ihre Hände ist wirksam, um Volumen zu schaffen, faltige Stellen "aufzufüllen", darunterliegende Gefäße und Sehnen abzudecken und die Qualität Ihrer Haut mit der Zeit zu verbessern.

Wenn Sie bei guter allgemeiner Gesundheit sind, eine positive Einstellung und realistische Erwartungen haben, sind Sie höchstwahrscheinlich ein guter Kandidat für dieses Verfahren.

 

Detaillierte Verfahrensinformationen

 

Wie wird ein Fetttransfer durchgeführt?

 

Fett wird aus einem Teil des Körpers entnommen, gewaschen und gereinigt und dann mit speziell entwickelten Nadeln vorsichtig in die zu augmentierenden Bereiche reinjiziert. Es kann notwendig sein, den Vorgang zu wiederholen.

Fett kann an Stellen wie den Oberschenkeln und dem Gesäß entnommen werden.

Das Fett kann dann in die Lippen (im Bild) und an anderer Stelle im Gesicht injiziert werden.

 

Wie werden meine Narben aussehen?

 

Ihre einzigen Narben können durch eine Fettabsaugung entstehen, die zur Gewinnung von Fett aus der Entnahmestelle verwendet wird.

 

  • Da die Fettabsaugungsstiche klein sind, sind auch die Narben klein und werden an verdeckten Stellen platziert. Manchmal, abhängig von der Lokalisation der Fettablagerungen auf Ihrem Körper, können die Schnitte nicht verborgen werden.

  • Das Ausmaß oder der Grad der Narbenbildung hängt von der Technik des Chirurgen und Ihren genetischen Tendenzen ab.

  • Die meisten Fettabsaugungsnarben verblassen und sind mit der Zeit kaum noch wahrnehmbar. Sichtbare Narben sind wahrscheinlicher, wenn große Fettabsaugkanülen verwendet werden und bei Patienten mit dunkel pigmentierter Haut.

  • Es gibt zwei Arten von Veränderungen, die nach einer Fettabsaugung auf der Haut verbleiben können. Die eine ist eine echte Narbe, die andere ist bekannt als Dyschromie, ein dunkler (hyperpigmentierter) oder heller (hypopigmentierter) Punkt auf der Haut.

Auswahl eines Chirurgen

Wählen Sie einen Chirurgen, dem Sie vertrauen können.

 

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Chirurgen anhand der folgenden Kriterien auswählen:

 

  • Ausbildung, Training und Zertifizierung

  • Erfahrung mit Eigenfetttransplantation

  • Ihr Vertrauen zu uns 

 

Die Mitglieder des Kompetenzzentrum für Plastische Chirurgie Köln sind erfahren und qualifiziert, Ihr ästhetisches Anliegen zu beurteilen und zu behandeln.

Ihr Erstgesprächstermin

In Ihrem ersten Gespräch haben Sie die Möglichkeit, zu erklären, was Sie erreichen wollen. Wir werden beurteilen, ob Sie ein Kandidat für eine Eigenfetttransplantation sind und Ihnen erklären, was man mit einer Eigenfetttransplantation bei Ihnen erreichen kann. Je nach Ihrem Wunsch schlagen wir zusätzliche oder verwandte Verfahren vor. Es ist wichtig, während der Konsultation ganz ehrlich zu sein. Bringen Sie auch Bilder von sich selbst in einem früheren Alter mit; sie können als guter Anhaltspunkt für die Diskussion Ihrer Ziele dienen. Es ist sinnvoll, auf diese Fragen gut vorbereitet zu sein:

 

  • Haben Sie irgendwelche medizinischen Probleme oder Medikamentenallergien? 

  • Werden Sie wegen medizinischer Probleme behandelt?

  • Hatten Sie schon einmal eine Operation?

  • Was sind Ihre aktuellen Medikamente und Vitamin- und Kräuterergänzungsmittel?

  • Was ist Ihr aktueller Konsum von Alkohol, Tabak und Freizeitdrogen?

  • Wie ist Ihre Vorgeschichte mit nicht-invasiven kosmetischen Verfahren?

  • Welches Ergebnis erwarten Sie von der Operation? Was ist Ihre Hauptmotivation für eine Fettabsaugung?

Ihr Chirurg kann auch:

 

  • Sie bitten, in einen Spiegel zu schauen und genau zu zeigen, was Sie gerne verbessert sehen würden.

  • Fotos für Ihre Krankenakte machen, Ihren Körper vermessen und mit Hilfe von Computerimaging die Verbesserungen zeigen, die Sie erwarten können.

  • einschließlich 3D-Fotos, insbesondere wenn sich die zu behandelnden Stellen auf der Rückseite befinden (Rücken, Gesäß oder andere Stellen). Dies wird Ihrem Chirurgen helfen, Ihre Erwartungen zu verstehen und festzustellen, ob eine Fettabsaugung diese erreichen kann.

  • Bewertet die Elastizität Ihrer Haut und führt spezifische Messungen durch, um die Laxheit der Haut zu bestimmen. Der ideale Kandidat für die Eigenfetttransplantation hat eine ausgezeichnete Elastizität der Haut/des Gewebes mit isolierten Bereichen mit überschüssigem und fehlendem Fett.

  • Diskutiert mit Ihnen Ihr Idealgewicht, realistisches Gewicht und aktuelles Gewicht. Er oder sie kann vor der Operation ein Gewichtsabnahmeprogramm vorschlagen.

  • Fragen nach Ihren Plänen für zukünftige Schwangerschaften.

  • Ihren Gesundheitszustand bewerten, einschließlich bereits bestehender Gesundheitszustände oder Risikofaktoren.

  • Zu erwartende Ergebnisse, einschließlich Risiken oder potenzieller Komplikationen diskutieren.

  • Die Art der Anästhesie, die angewendet wird besprechen. 

 

Ihr Behandlungsplan

 

Basierend auf Ihren Zielen und körperlichen Eigenschaften sowie der langjährigen Ausbildung und Erfahrung von uns, teilen wir Empfehlungen und Informationen mit Ihnen, einschließlich:

 

  • Ein Ansatz für Ihre Operation, einschließlich der Art des Eingriffs oder der Kombination von Verfahren.

  • Die Ergebnisse, die Sie erwarten können.

  • Ihre finanzielle Investition für die Eingriffe.

  • Verbundene Risiken und Komplikationen.

  • Optionen für Anästhesie und Operationsort.

  • Was ist notwendig, um sich auf die Operation vorzubereiten?

  • Was Sie nach der Operation erwarten wird. 

  • Teilen Sie Vorher-Nachher-Fotos von ähnlichen Fällen wie Ihren und beantworten Sie alle Fragen.

 

Fragen an Ihren ästhetisch-plastischen Chirurgen

 

Wir haben diese Fragen entwickelt, um Ihnen zu helfen:

 

Treffen Sie fundierte und intelligente Entscheidungen über Ihr Vorgehen.

Vergewissern Sie sich, dass Sie mit uns den richtigen Chirurgen für Ihren Eingriff haben.

Machen Sie Ihre Erstberatung so effektiv wie möglich.

Verstehen Sie Ihre Optionen, potenziellen Ergebnisse und Risiken.

 

Es ist wichtig, dass Sie eine aktive Rolle in Ihrer Behandlung übernehmen. Bitte nutzen Sie diese Fragenliste als Ausgangspunkt für Ihre erste Beratung.

 

  • Bin ich ein guter Kandidat für eine Eigenfetttransplantation?

  • Sind die von mir angestrebten Ergebnisse vernünftig und realistisch?

  • Haben Sie Vorher-Nachher-Fotos, die ich mir für dieses Verfahren ansehen kann?

  • Werden meine Narben sichtbar sein?

  • Welche Art von Anästhesie empfehlen Sie mir?

  • Was sind die Kosten, die mit meiner Eigenfetttransplantation verbunden sind?

  • Was muss ich als Patient tun, um die besten Ergebnisse zu erzielen?

  • Welche Art von Erholungszeit kann ich erwarten und wann kann ich wieder normale Aktivitäten aufnehmen?

  • Was sind die Risiken und Komplikationen, die mit meinem Eingriff verbunden sind?

  • Wie werden Komplikationen behandelt?

  • Welche Möglichkeiten habe ich, wenn das kosmetische Ergebnis meiner Fettabsaugung nicht den von uns vereinbarten Zielen entspricht?

 

Vorbereitung auf Ihre Operation 

 

Wie bereite ich mich auf eine Eigenfetttransplantation vor?

 

Wir werden Ihnen eine gründliche präoperative Anleitung geben, alle Ihre Fragen beantworten, eine detaillierte Anamnese erstellen und eine körperliche Untersuchung durchführen, um Ihre Eignung für die Operation festzustellen. Hier sind einige der präoperativen Anweisungen, die Sie erwarten können:

 

  • Wenn Sie rauchen, bitten wir Sie, mindestens sechs Wochen vor der Operation aufzuhören. Das Rauchen erhöht das Risiko von Komplikationen erheblich und verlangsamt den Heilungsprozess.

  • Möglicherweise müssen Sie den Alkoholkonsum einschränken und bestimmte Medikamente vermeiden.

  • Wenn Sie regelmäßig Aspirin oder ein anderes blutverdünnendes Medikament einnehmen, klären wir, ob Sie dieses vorübergehend absetzen können und bitten Sie dann, diese für einen Zeitraum vor der Operation nicht einzunehmen. Diese Medikamente können zu erhöhten Blutungen führen.

  • Unabhängig von der Art der durchzuführenden Operation ist die ausreichende Flüssigkeitszufuhr vor und nach der Operation für eine sichere Genesung sehr wichtig.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie am Tag Ihres Eingriffs zur Operation und zurück gefahren werden.

  • Sie sollten jemanden haben, der sich um Sie in Ihrer ersten Nacht zu Hause kümmert und, wenn möglich, in den ersten beiden Tagen nach der Operation bei Ihnen ist.

  • Füllen Sie alle Rezepte vor der Operation aus.

  • Richten Sie Ihren Erholungsbereich vorzeitig ein. Sie sollten einfachen Zugang zu Flüssigkeiten, vorbereiteten Mahlzeiten, zusätzlichen Kissen, zur angenehmen Lagerung, und Lesematerial o.ä. zur Unterhaltung haben.

  • Bereiten Sie Coolpacks oder gefrorenes Gemüse vor, um postoperative Schwellungen zu reduzieren.

  • Wenn Ihr Chirurg Gewichtsabnahme oder Lebensstiländerungen empfiehlt, tun Sie Ihr Bestes, um diese zu erreichen, um die besten Ergebnisse zu erzielen und die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen zu minimieren.

 

Was erwartet mich am Tag der Eigenfetttransplantation?

 

Eine Eigenfetttransplantation kann je nach Ausmaß des Eingriffes in einer chirurgischen Einrichtung, einem ambulanten Operationszentrum oder einem Krankenhaus durchgeführt werden und kann ein bis drei Stunden dauern.

 

  • Während des chirurgischen Eingriffs werden Ihnen Medikamente zu Ihrem Wohlbefinden verabreicht.

  • Die Lokalanästhesie in Kombination mit Sedierung wird häufig während der Eigenfetttransplantation durchgeführt, wobei bei größeren Absaugmengen eine Vollnarkose eingesetzt wird.

  • Zu Ihrer Sicherheit während der Operation überprüfen verschiedene Monitore Ihren Blutdruck, Ihren Puls und die Menge an Sauerstoff, die in Ihrem Blut zirkuliert.

  • Ein Anästhesist oder Pfleger wird anwesend sein, um Beruhigungsmittel (oder Vollnarkose) zu verabreichen und bei der Überwachung zu helfen.

  • Ihr plastischer Chirurg wird sich an den mit Ihnen vor der Operation besprochenen Operationsplan halten. Während der Operation kann der Chirurg entscheiden, verschiedene Techniken zu kombinieren oder eine Technik zu ändern, um das beste Ergebnis zu erzielen. Es ist wichtig, dass Sie sich wohl fühlen und Ihrem Arzt vertrauen, diese Entscheidungen zu treffen.

  • Nachdem überschüssiges Fettgewebe entfernt wurde, werden die kleinen Stiche mit feinen Nähten verschlossen.

  • Der behandelte Bereich wird mit sterilen Pflastern und einer Kompression umhüllt, um Blutungen und Schwellungen (Ödeme) zu vermeiden. In den ersten Tagen nach der Operation haben Sie Nahtmaterial und einen Verband auf den Wunden. Nach der Operation werden Sie in einen Erholungsbereich gebracht, in dem Sie weiterhin genau überwacht werden.

 

Sie können vorübergehende Beschwerden in der Klinik mit Medikamenten behandeln. Sie können am Tag der Operation nach Hause gehen oder bei größeren Absaugmengen die Nacht im Krankenhaus verbringen. Unter keinen Umständen wird es Ihnen erlaubt sein, allein nach Hause zu gehen.

Unmittelbar nach der Eigenfetttransplantation

  • Die Stiche, an denen der Arzt die Kanüle eingeführt hat, können mehrere Tage lang Flüssigkeiten ablassen.

  • Sie werden spezielle Kompressionskleidung tragen, um Ihre Haut am Körper anliegend zu halten.  In der Regel über vier bis sechs Wochen.

  • Wenn die Anästhesie nachlässt, können Sie einige Schmerzen haben. Wenn die Schmerzen extrem oder anhaltend sind, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Sie werden auch nach der Operation eine gewisse Rötung und Schwellung haben. In einigen Fällen bleibt die Schwellung über Wochen oder sogar Monate bestehen. Wenden Sie sich an Ihren Chirurgen, um herauszufinden, ob Ihre Schmerzen, Rötungen und Schwellungen normal sind oder ein Anzeichen eines Problems.

 

Nachsorge und Erholung

 

Ihr plastischer Chirurg des Kompetenzzentrums wird vor der Operation besprechen, wie lange es dauern wird, bis Sie zu Ihrem normalen Aktivitäts- und Arbeitsniveau zurückkehren können. Nach der Operation erhalten Sie und Ihre Begleitperson detaillierte Anweisungen zu Ihrer postoperativen Versorgung, einschließlich Informationen darüber:

 

  • Wundpflege

  • Normale Symptome, die Sie erleben werden

  • Mögliche Anzeichen von Komplikationen

 

Es ist von entscheidender Bedeutung, dass Sie alle Anweisungen Ihres plastischen Chirurgen zum postoperativen Verhalten befolgen und dass Sie wissen, dass die Zeit, die für die Genesung benötigt wird, von Person zu Person sehr unterschiedlich sein kann.

 

Wie werde ich unmittelbar nach einem Fetttransfer aussehen und mich fühlen?

Ihr plastischer Chirurg wird Sie beraten, wie Sie die Stellen, an denen Fett entnommen wurde, pflegen können. 

Die Erholung nach Eigenfetttransplantation ist unterschiedlich und die unterschiedliche Wahrnehmung dieser Erholung ist noch stärker ausgeprägt. 

Hier sind einige allgemeine Informationen zur Genesung im Zusammenhang mit Lipofilling im Gesicht:

  • Die Schwellungen und Blutergüsse in der ersten Woche sind stark ausgeprägt, und Sie werden nicht fähig sein, am sozialen Leben teilzunehmen oder beruflich aktiv zu sein.

  • In der zweiten Woche verschwinden die Blutergüsse, aber Sie werden immer noch eine Schwellung haben.

  • In den meisten Fällen gibt es zwischen dem siebten und zehnten Tag große Fortschritte, aber Sie sind vielleicht immer noch nicht bereit, in die Öffentlichkeit zu gehen. Die meisten Menschen, die nur sehr wenig Zeit haben, nehmen sich eine Woche Urlaub, mit zwei flankierenden Wochenenden. Wer sich zwei oder mehr Wochen Urlaub leisten kann, ist noch besser gerüstet, um wieder an den Arbeitsplatz zurückzukehren.

  • In der dritten Woche werden Sie anfangen, mehr wie Sie selbst auszusehen. Das sorgfältige Auftragen von Make-up kann hilfreich sein, um verbleibende Anzeichen von Schwellungen oder Blutergüssen zu tarnen.

  • Sobald die Schwellung nachlässt, werden Sie die Veränderungen durch das Lipofilling erkennen, aber eine subtile Schwellung kann über viele Wochen anhalten.

  • Die ersten Tage nach der Operation sollten Sie sich körperlich schonen. Wenn möglich, die behandelten Körperregionen hochlagern.

  • Denken Sie daran, dass Sie kein Aspirin oder bestimmte entzündungshemmende Medikamente einnehmen dürfen.

  • Sie werden postoperativ Kompressionswäsche tragen müssen. Wenn diese zu eng ist, besprechen Sie das mit Ihrem Chirurgen.

  • Wir empfehlen für 48 Stunden kühlende Auflagen auf die abgesaugten Areale, um die Schwellung zu reduzieren.

  • Eine Wundkontrolle, ein oder zwei Tage nach der Operation zur Beurteilung der Heilung wird vereinbart.

  • Schmerzen sind in der Regel kein signifikantes Problem bei Eigenfetttransplantation. Es gibt jedoch Beschwerden und Spannungsgefühl durch die Schwellung und das behandelte Areal als etwas taub. Sie werden mit Schmerzmitteln versorgt, wenn Sie diese benötigen.

  • Bei einer Eigenfetttransplantation sind in der Regel keine Drainagen erforderlich.

  • Vorübergehende blaue Flecken, Schwellungen und Taubheitsgefühle sind in der ersten Zeit nach der Operation normal. Die maximale Schwellung tritt achtundvierzig bis zweiundsiebzig Stunden nach der Operation auf und beginnt am vierten oder fünften postoperativen Tag nachzulassen.

  • Möglicherweise müssen Sie wegen der intravenösen Flüssigkeiten, die Ihnen während Ihrer Operation verabreicht wurden, häufig auf die Toilette gehen. Trinken Sie viel Flüssigkeit, um mit dem Flüssigkeitsverlust Schritt zu halten. Wenn Ihr Körper beginnt, sich zu balancieren, wird er sich von diesem zusätzlichen "Wassergewicht" befreien und zur Normalität zurückkehren.

  • Die Blutergüsse erreichen in der Regel ihren Höhepunkt am dritten bis fünften Tag und lösen sich über zwei bis drei Wochen auf.

  • Duschen und Waschen ist nach fünf bis sieben Tagen nach der Eigenfetttransplantation wieder erlaubt. Dann haben sich die kleine Wunden wieder verschlossen und das Risiko für Infektionen sinkt.

Dauer der Regeneration nach einer Eigenfetttransplantation

 

  • Ihre Nähte werden ca. eine Woche nach der Operation entfernt.

  • In der ersten Woche der Genesung sollten Sie sich bewegen und leicht aktiv sein, einschließlich Spaziergänge zur Unterstützung der Durchblutung der unteren Extremitäten. Vermeiden Sie jedoch schweres Heben oder anstrengende Aktivitäten.

  • Sie können wieder Auto fahren wenn Sie wieder so fit sind, wie vor der Operation. Sie müssen in der Lage sein, schnell zu bremsen, zu reagieren und sich zu drehen. Wenn diese Bedingungen erfüllt sind, können Sie die Fahrt wieder aufnehmen, in der Regel in der zweiten oder dritten Woche nach der Operation.

  • Möglicherweise können Sie innerhalb einer Woche zur Arbeit zurückkehren und innerhalb weniger Wochen wieder voll aktiv werden, aber Sie müssen in dieser Zeit schweres Heben oder Pressen vermeiden.

  • Das Gefühl in Ihrer behandelten Region kann vorübergehend reduziert sein. Das Gefühl kehrt in den ersten Wochen nach der Operation zurück wenn die Nerven wieder erwachen. Die Taubheit kann auch neun bis zwölf Monate nach der Operation bestehen bleiben, in seltenen Fällen manchmal länger.

 

Ein Monat nach der Operation

 

  • Sie sollten zu diesem Zeitpunkt zu Ihrem normalen Arbeitsrhythmus zurückgekehrt sein, je nachdem, wie viel körperliche Anstrengung zur Erfüllung Ihrer Aufgaben erforderlich ist.

  • Beginnen Sie mit dem Sport und den Trainingsroutinen. Vermeiden Sie alle Aktivitäten, die Unannehmlichkeiten und/oder Schmerzen verursachen, bis Sie in Ihrem Genesungsprozess weiter fortgeschritten sind. Wenn Sie zur Aktivität zurückkehren, beginnen Sie mit halber Geschwindigkeit und steigern Sie Ihre normale Routine, solange Sie während und/oder am Tag nach dem Training keine Schmerzen spüren.

 

Wie lange halten die Ergebnisse an?

 

  • Sport und ein gesunder Lebensstil helfen, die Ergebnisse Ihres neu geformten und jugendlicheren Körpers zu erhalten und zu erweitern.

  • Da der Heilungsprozess schrittweise verläuft, müssen Sie einige Monate abwarten, um das Ergebnis Ihrer Operation zu sehen.

  • Die kleinen Einstiche, die für den Zugang verwendet werden, verblassen über mehrere Monate und sind normalerweise kaum sichtbar.

  • Während der ersten sechs bis neun Monate kann eine schwankende Schwellung von zehn bis 15 Prozent bei Bewegung oder übermäßiger Aktivität auftreten.

  • Der Erfolg der Fettabsaugung und Eigenfetttransplantation ist dauerhaft, da Fettzellen endgültig entfernt und neu implantiert wurden. Ihre Körperform und Konturen können jedoch durch Gewichtszunahme, Alterung, Schwangerschaft, familiäre Anlage und Lebensstilfaktoren beeinflusst werden.

  • Es ist entscheidend, gesunde Gewohnheiten und ein stabiles Gewicht aufrechtzuerhalten, um die Ergebnisse der Fettabsaugung und der Eigenfetttransplantation zu erhalten. 

  • Es gibt keine Möglichkeit vorherzusagen, wo Ihr Körper neues Fett speichert. Darüber hinaus entfernt Ihr Chirurg nicht alle Fettzellen aus Ihrem Zielbereich, sodass Sie die verbleibenden Fettzellen in diesem Bereich noch vergrößern können. 

  • Die grundlegende Botschaft: Halten Sie Ihr Gewicht für ein lang anhaltendes Ergebnis stabil.

  • Sie können erwarten, dass die Bereiche, in die das Fett übertragen wurde, weicher und voller erscheinen, was Ihnen ein erfrischtes und verjüngtes Aussehen verleiht. Möglicherweise bemerken Sie sogar eine Verbesserung der Hautstruktur.

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Arzt wie geplant besuchen. Follow-up-Besuche werden mehrere Wochen und dann nach mehreren Monaten in vorgeschriebenen Abständen fortgesetzt.

 

Pflegen Sie eine vertrauensvolle Beziehung zu Ihrem ästhetisch-plastischen Chirurgen

 

Für die Sicherheit sowie für das beste Ergebnis ist es wichtig, zu vorgeschriebenen Zeiten und immer dann, wenn Sie Fragen zur Heilung und zu den Ergebnissen Ihrer Fettabsaugung haben, zur Nachuntersuchung in die Praxis zurückzukehren.

 

Entstehende Kosten

 

Die Kosten für eine Eigenfetttransplantation variieren mit der Menge und der Lokalisationen, die behandelt werden.

 

Da ein Eigenfetttransplantation eine kosmetische Operation ist, übernimmt die Versicherung diese Kosten nicht. 

 

Wählen Sie Ihren Chirurgen nach Qualität, Ausbildung und Erfahrung - ohne Kosten.

 

Durch unsere jahrzehntelange Berufserfahrung in der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie und dem weltweit hervorragenden Ruf, können Sie sehen, warum Dr. Richter und Dr. Wiedner weithin für die Einhaltung der höchsten Standards im Bereich der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie anerkannt sind. 

 

Einschränkungen und Risiken

Glücklicherweise sind signifikante Komplikationen durch eine Eigenfetttransplantation selten. Diese Operation wird in der Regel ohne größere Probleme durchgeführt.

Risiken und mögliche Komplikationen der Operation sollten während Ihrer Beratung besprochen werden. Die Risiken in den meisten Operationen sind ähnlich. Einige der möglichen Komplikationen aller Operationen sind:

 

  • Unerwünschte Reaktion auf die Anästhesie

  • Hämatom oder Serom (eine Ansammlung von Blut oder Flüssigkeit unter der Haut, die möglicherweise entfernt werden muss)

  • Infektion und Blutungen

  • Veränderungen im Empfinden

  • Narbenbildung

  • Allergische Reaktionen

  • Schäden an den darunter liegenden Strukturen

  • Unbefriedigende Ergebnisse, die zusätzliche Verfahren erfordern können.

Weitere für die Eigenfetttransplantation spezifische Risiken sind nachstehend aufgeführt:

  • Einziehungen der Haut

  • Konturunregelmäßigkeiten

  • Überkorrektur

  • Unterkorrektur/übermäßige Resorption des Fetts

Sie können dazu beitragen, bestimmte Risiken zu minimieren, indem Sie unsere Ratschläge und Anweisungen befolgen, sowohl vor als auch nach Ihrer Eigenfetttransplantation.​