Plastische Wesseling

Die Praxis

Prinzipien muss man leben –

Unsere moderne Ambulanz ist streng nach dem Prinzip Ästhetik bindet Funktion geplant und umgesetzt worden.

Die Abläufe sind klar definiert und funktionieren im Alltag.

So haben wir beispielsweise unsere drei eigenen Operationssäle direkt über Schleusen  an unsere Ambulanz angeschlossen und haben hierdurch kurze Wege und direkten Kontakt untereinander.

Die Einrichtung ist bewußt klar und minimalistisch gehalten. Auf überflüssigen Luxus wurde verzichtet, dafür dem Auge viel geboten.

Viele Kollegen bestätigen uns: Unsere Ambulanz ist einzigartig in Europa.

Manchmal ist weniger eben mehr!

Die Architektur in unserer Ambulanz spricht eine klare Sprache.

Geräucherte Eiche für das Parkett, Designer-Waschbecken selbst auf den Toiletten, helles Licht überall, rundum Garten.  Patienten sollen sich hier wohl und nicht wie in einem Krankenhaus oder Arztpraxis fühlen.

Nach Plänen des Kölner Designers Marc Meiré ist der 660 Quadratmeter große Bereich im Erdgeschoss des Hauptgebäudes nun für die Ambulanz unserer Abteilung ausgebaut worden. Hier werden unsere Patienten beraten und vor und nach Operation und stationärem Aufenthalt betreut.

Für die Einrichtung war Minimalismus mit klarem Stil als Sprache richtungsweisend.

Klarheit, Ruhe, Behutsamkeit und Licht als physische Substanz sind in Einklang gebrachte Elemente, die sich in unseren Räumen wiederspiegeln.

In den Arztzimmern gibt es keine Schreibtische.  „Arzt und Patient sollen gleichberechtigt miteinander umgehen. Sie werden gemeinsam an einem Tisch sitzen.“

Für jene , mit den sehenden Augen ( Le Corbusier )

Zurück   |   Nach oben